Veilchenzeit


Frühlingsgew(f)ühle!

Die Sonne scheint, der Schneemann ist weg,
seine Augen und die Nase liegen im Dreck.
Krokusse zeigen sich, der Winter ist gegangen.
Man sieht es, der Frühling hat angefangen.

Die Vögel zwitschern, ein schöner Tag,
das ist der Frühling, wie ich ihn mag.
„Komm, lass uns eine Radtour starten.“
„Nein mein Lieber, erst kommt der Garten.“

Meine Frau sagt: „Heut ist der Garten dran,
ich brauche einen starken Mann!“
Ich denke, wo bekomme ich den bloß her,
so viel gibt es ja davon nicht mehr.

Dann merke ich, sie meint ja mich damit.
„Ach Schatz ich fühl mich gerade nicht so fit.“
Doch Ausreden zählen da wohl nicht,
Na gut, dann tue ich meine Pflicht.

So geht es also mit Harke und Spaten,
quer durch den ganzen Garten.
Es wird gegraben, gepflanzt und gesät.
„So Feierabend, es ist schon spät.“

„Nur noch die Kübel aus dem Keller.
Ich fasse mit an, dann geht es schneller.“
Zum Schluss kamen noch Tisch und Stühle.
Das nennt man dann wohl Frühlingsgew(f)ühle.

Gedicht © Torsten Peper
Foto © Birgit Luckwaldt




Forum - kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Marktplatz, öffentlicher Raum, ursprünglich mit Brettern eingefasst. In den Städten der Antike war das Forum oft auch die Gerichtsstätte und der Ort der Volksvertretung.

Nun haben wir auch so etwas für unser Dorf. Ein Forum, wo wir miteinander diskutieren, Meinungen austauschen, Fragen stellen und beantworten können. Und das Schöne daran - jeder kann jeder Zeit und an jedem Ort (Internet vorausgesetzt) das Forum betreten, darin lesen oder schreiben. Wir sind an keine Zeiten und an keinen Ort gebunden.

Sie sind Bürger von Wegendorf? Dann melden Sie sich doch gleich unter Registrieren an und schauen Sie, was schon alles los ist in unserem Forum für Wegendorf. Und wenn nicht - wir haben auch eine Gaststube.

Für alle, die schon angemeldet sind, geht es hier entlang zum Forum.



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen